Liebe oder Angst - was wählst Du?

Spirituality

Liebe oder Angst - was wählst Du?

Jeder hier hat die Frage „Was wählst Du? Liebe oder Angst?“ schon gehört. Und ich bin sicher, dass jeder „Natürlich wähle ich die Liebe“ darauf geantwortet hat. Perfekt!

Liebe oder Angst - was wählst Du?

Aber wer hat sich schon einmal damit auseinandergesetzt, was Angst denn dann bedeutet? Oder mit welcher Art von Angst er denn konfrontiert sein könnte, um sich entscheiden zu müssen?

Selbstverständlich üben wir, allem, mit dem wir vom Außen konfrontiert werden, mit Liebe zu begegnen, mit Toleranz, Verständnis und Geduld. In diesem Feld ist die Antwort nahezu logisch und einfach – auch wenn es immerwährender Übung bedarf. 😉

Ich bin wieder einmal zu einem Thema geführt worden, das ich gerne mit Euch teilen möchte, denn ich halte es für äußerst wichtig, dass wir uns der Tücken dieser Frage bewusst werden und tief in uns tauchen gehen. Dazu hole ich ein bisschen aus.

In seinem Werk „The Recalibration of Humanity” aus dem Jahr 2013 (übersetzt „Recalibration. Eine Neuausrichtung der Menschheit“ 2014, Koha Verlag. Hier insbes. S. 185 – 203) geht Kryon auf die Dualität und die Auseinandersetzung zwischen Licht und Dunkel ein. Die wichtigste Botschaft aus diesem Kapitel zusammengefasst lautet, dass der Versuch, die Balance (zwischen den beiden Polen) zu erreichen, ein naturgegebener Vorgang ist; den physikalischen Gesetzen entspricht. Wunderbares Beispiel: Ein Atom, dem ein Elektron fehlt, macht sich auf die Suche nach einem Atom, an das er andocken kann, um den Mangel auszugleichen. Dieses Prinzip ist nicht nur physikalisch zu verstehen, sondern eben auch spirituell. „Doch wie schon oft besprochen, haben diese Wesen, die von anderen Orten des Universums kommen, keine Macht über Euch, es sei denn, Ihr lasst es zu. Sie haben keinen ‚inneren Gott‘ und sind einfach nur intelligente Biologie. Das, was sie an Euch fasziniert, ist eben Euer ‚innerer Gott‘; das können sie einfach nicht begreifen! Und wie sie festgestellt haben, ist Angst der Schlüssel dazu, die Kontrolle über Euch zu gewinnen (…) Haltet Euer Licht hoch, dann kann keine dunkle Wesenheit, woher auch immer sie kommt, Euch berühren. (…) Wenn ihr damit beginnt, tatsächlich die Attribute des Systems umzuschreiben, verändert sich auch das Gleichgewicht zwischen Licht und Dunkelheit. (…) Die Dunkelheit wird Widerstand leisten (…) und sie wird versuchen, das Geschehen auszubalancieren und Euer Licht zu löschen. (…) Licht wird durch Furcht verringert, wenn nicht sogar komplett ausgelöscht – wenn Ihr Angst habt, hat sie (die Dunkelheit) schon gewonnen. Ihr werdet sagen: „Ich habe keine Angst. Ich trage die Liebe Gottes im Herzen.“ Vielleicht aber werdet Ihr doch Angst bekommen, denn es gibt eine Achillesferse: Vor was hättet Ihr wirklich Angst?“

Und hier fasse ich nun mit meinen Worten zusammen: Wir alle – und da gibt es keine Ausnahme! – sind mit einem geschwächten Selbstwertgefühl auf diese Welt gekommen. Das hängt sicher mit vielen Erfahrungen aus anderen Inkarnationen und vielschichtigen anderen Faktoren zusammen. Und was wäre nun, wenn jemand daherkommt und Euch ins Gesicht sagt (oder Euch non-verbal zu verstehen gibt): „Du hast versagt! Du machst das nicht richtig und bist gar nicht ans Licht angebunden. Du erfüllst Deinen Vertrag nicht und hast das Falsche geglaubt.“ Und eine ganz perfide Frage: „Hast Du den Sinn Deines Lebens schon gefunden? Wenn nein, dann kann ja etwas (an Dir) nicht stimmen. Dann hast Du wohl versagt!“

Was macht das mit Dir? Ist Dir das schon einmal passiert? Und hast Du dann an Dir selbst gezweifelt? Na dann, willkommen im Club! Ich wage zu behaupten, dass JEDE(R) hier in genau diese Falle schon getappt ist. Und was macht das mit Deinem Körper? Wage einmal, diese Fragen wirklich zu fühlen und wahrscheinlich wird Dir sofort die Power aus dem Solarplexus entschwinden und Dir buchstäblich der Boden unter den Füßen weggezogen sein. Und das ist nichts anderes als: Angst!

All dies, und das sage ich hier ganz explizit, kommt nicht vom Licht! Das wisst Ihr – es geht, so fühle ich, in dieser Zeit nur immer wieder darum, sich daran zu erinnern! Sich zu erinnern, wer wir in Wirklichkeit sind und was unsere Aufgabe hier auf diesem Planeten ist:

Wir sind hier, um unser Licht scheinen zu lassen, einfach hier zu sein, ist vollkommen genug. Wir müssen nichts tun – und hier noch einmal Kryon: „ … kein Buch schreiben, kein Heilzentrum gründen oder etwas von dem zu tun, was ihr – wie man euch erzählt hat – tun solltet. Habt ihr meine Worte gehört? Ihr seid gekommen, um hier zu sein! Wir feiern Euer Licht! Solange ihr auf der Erde wandelt und dies versteht, kann euch die Dunkelheit nichts anhaben, denn ihr werdet vor einer offensichtlich falschen Botschaft keine Angst haben. Ihr habt die Regeln gemacht, ihr Lieben. Lasst niemanden euch jetzt vorschreiben, wie die Regeln aussehen. Ihr kennt sie, denn die Liebe Gottes ist in eurem Herzen eingeprägt.“

So darf ich abschließend jeden Menschen, jedes Licht hier noch einmal einladen, SICH ZU ERINNERN, in dieser Wahrheit zu baden, sein Licht leuchten zu lassen und alles andere loszulassen!

P.S.: Falls Du Öle besitzt, ist Basil, das Basilikum, ein derzeit sehr hilfreiches Öl. Es ist besonders in Umbruchzeiten stärkend. Wir befinden uns gerade in einer Phase der Neu-Ordnung, die sich sehr chaotisch anfühlt, weil das Alte gehen mag und das Neue sich noch nicht zeigt. Er kann uns unsere Ängste und die Verzweiflung nehmen und stärkt uns sowohl spirituell (er ist dem 3. Auge zugeordnet), als auch körperlich, indem er mit seinen wärmenden und belebenden Qualitäten die innere Kraft erweckt. Falls es sich so anfühlt, als müsstest Du vorher noch Schmerz (durch Tränen) abfließen lassen, schlägt Desiree de Lunae (Elements of Emotion, S. 54) folgende Mischung vor: 2 Basil – 2 Lavender – 2 Cedarwood – 1 Lemon. Diffuse diese Mischung für mehrere Stunden, „um alle Ängste, Sorgen und Schmerzen, die Dich bis zur Bewegungslosigkeit gelähmt haben zum Ausdruck bringen zu können“.


Wer sind wir, hinter su-on?

About us

Wer sind wir, hinter su-on?

Wer sind die Autoren dieses Blogs, was sind unsere Beweggründe und Motive und was möchten wir bewegen, berühren, erreichen?

Über Laura -  die Co-Autorin

An erster Stelle möchte ich meine Co-Autorin Laura zu Wort kommen lassen mit ihrer Geschichte, den Fragen, die sie umtreiben und mit dem, was ihre Botschaft ist:

Gestern, in einem Podcast, habe ich folgende Frage gehört: “Wer bist du, wenn du dich nicht mehr identifizieren kannst? Wenn du nicht mehr Chefin eines Unternehmens bist, wenn du nicht mehr Arzt bist, wenn du nicht mehr die Freundin von oder der Vater von bist? Wer bist du dann?”

Ich glaube, die Frage nach dem “Wer bin ich” und “Was hat meine Existenz für einen Sinn” begleitet und leitet mich schon sehr lange. Sicherlich oft unterbewusst, aber wenn ich jetzt auf die letzten Jahre zurückblicke, weiß ich ganz genau, warum ich diese und jene Entscheidung getroffen habe, warum ich nicht in die USA geflogen bin, sondern in den Van gezogen oder warum ich nicht mehr in Deutschland, sondern in Italien lebe. All diese Entscheidungen gingen mit der inneren Frage nach dem Zweck der Existenz und der Gestaltung des eigenen Lebens einher und irgendetwas in mir wusste wohl schon ganz früh, dass es mir nicht gut gehen wird, wenn ich mich in Muster und Rahmen pressen lasse, die nicht der Entwicklung meines eigenen Seins dienen.

Und jetzt stelle ich mir diese Frage ganz bewusst immer wieder. Wer bin ich, wenn mich das Außen nicht beeinflusst? Wer bin ich, wenn keine Grenzen gesetzt werden? Wer bin ich, wenn ich einfach nur ich bin?

Fragen, die ich noch nicht klar beantworten kann und es wird auch sicherlich noch eine Weile dauern, bis dies geschieht. Die andere Frage ist, ob man überhaupt eine klare Antwort finden muss und wer sagt, dass diese gefundene Antwort für den Rest des Lebens gelten wird. Keiner sagt das. Und genau das ist es – keiner sagt dir, wer du bist, höchstens wer du am besten sein solltest – und du solltest nicht auf diese Antwort von jemand anderen warten. Diese Fragen kannst du dir nur selbst beantworten und nur du selbst wirst wissen, was das Beste für dich und dein Leben ist.

Aber eine Sache kann ich zu diesem Zeitpunkt ganz klar sagen: Ich bin glücklich und stolz auf alle Entscheidungen, die ich in den letzten zwei Jahren getroffen habe.

Ich bin Laura, lebe in Italien das chaotische und doch so romantische italienische Landleben, habe ein Faible für Dinge und Menschen mit Geschichten, philosophiere gerne über den Sinn des Lebens und über das was wir täglich tun oder nicht tun, liebe es mich kreativ auszuleben und habe die letzten 1,5 Jahre im Van gelebt. Irgendwie klingt das alles ziemlich aufregend und wenn ich diese Zeilen lese oder über die letzten zwei Jahre nachdenke, kann ich oft selbst nicht glauben wie viel in dieser doch so kurzen Zeit passiert ist.

Ich habe diesen Blog su-on getauft. Aus den Wörtern sun und moon ist su-on geworden. Ein Name, der die Gegensätze vereint, denn überall wo Licht ist, wirst du auch Schatten finden. Das Leben hat helle und dunkle Phasen, ist geprägt von Tag und Nacht, Freude und Angst – und am Ende des Tages geht es um deinen Blickwinkel. Es geht um das, was du sehen möchtest, von welcher Seite du auf dein Leben schaust und wie viel Raum du der Dunkelheit, der Angst, dem Schatten gibst.

Hier auf su-on werde ich über mein Leben erzählen – wie es ist mit 20 in einen Van zu ziehen und mit 21 auszuwandern, wie es sich anfühlt manchmal nicht dazu zu gehören und doch bewundert zu werden und welche Gedanken ich tagtäglich denke. Vor allem aber möchte ich dir zeigen, dass jeder einzelne Mensch auf dieser Welt, also auch du, die Kraft in sich trägt, sein eigenes Wunschleben zu erschaffen. Vergiss niemals, groß träumen lohnt sich.

Über Katja - die Autorin und Gründerin der Academy of Light

Immer wieder bin ich fasziniert von den vielen jungen Menschen, die z.B. auf Instagram zu finden sind und ihre Erfahrungen teilen. Fasziniert deswegen, weil ich mich an mich selbst erinnere, wer ich in jüngeren Jahren (nicht) war, welche Fragen mich (nicht) beschäftigt haben und welchen Weg ich bis hierher zurückgelegt habe. Inzwischen bin ich 55 Jahre und schöpfe aus einem langen Weg und vielen Erfahrungen – und ich bin sehr glücklich, hier mit einer jungen Autorin zusammenzuarbeiten, die ganz andere Botschaften als ich hat, weil sie schon jetzt einen Horizont hat, der mich vieles lehren kann. Danke, dass Du da bist, Laura.

Die Academy of Light habe ich erst im Februar 2022 gegründet, doch mein Unternehmen „Lichtjuwelen“ gab es zu diesem Zeitpunkt schon mehr als 10 Jahre. Die Lichtjuwelen sind energetisierte Kristalle, Informationsträger, die ich mit der Kraft meiner Hände mit den Energien der Elohim und anderen hochschwingenden Wesen aufgeladen habe*. Es war ein wunderbarer Weg und er hat mich gelehrt, mit den hohen Schwingungen verbunden zu arbeiten.

Viele Jahre habe ich ausschließlich dies getan – und dann begegnete ich vor fast 3 Jahren den ätherischen Essenzen von doTerra. Ich habe viel, viel Zeit mit den Ölen verbracht und mehr und mehr annehmen dürfen, dass ich einen besonderen Auftrag für sie erfülle, nämlich als ihre Sprecherin zu wirken. Sprache ist das Gebiet, auf dem sich mich so sicher und ausdrucksstark bewege, wie der Tiger im Dschungel oder der Fisch im Wasser und meine Worte öffnen die Informations- und Kraftfelder der hochschwingenden Öle für die Zuhörer.

Doch blieb, wie schon im letzten Blog angedeutet, lange eine offene Frage, die ich auch jetzt erst klar formulieren kann: „Wie konnte ich diese hohen Schwingungen „verlassen“ und mich auf etwas so Materielles wie ätherische Öle einlassen? Wie konnte ich nur?“. Ich glaube, ich habe lange damit gerungen, dass ich die Elohim „verrate“, wenn ich mich nun anderen Welten zuwende und so den Auftrag, den sie mir einst gaben, nun nicht mehr, bzw. anders erfülle.

Doch nun öffnet sich (endlich!) die Türe zu dem neuen Horizont – und ich bin selbst sprachlos von dem, was sich mir da in „aller Logik“ zeigt. Mit hohen Schwingungen zu arbeiten, erfordert Hingabe, Muße, beständiges Lernen und Wachsen und vor allem Zeit. (Irgendwie höre ich grade: Und genau die haben wir gerade nicht …). Es geht jetzt um die Prozesse, bereitwillig in uns einzutauchen und uns an uns selbst hinzugeben. Zu erlauben, dass wir unsere Muster sehen, sie ertragen, die Verantwortung für sie übernehmen und sie erlösen und transformieren. Das ist Meisterarbeit der höchsten Kategorie!

Und da kann ich nun aus der Erfahrung mit den hochreinen doTerra Ölen nur sagen: Wer, wenn nicht sie begleiten uns auf diesem Weg? Vorbehaltlos, treu, liebevoll, geduldig und ganz ohne Wertung arbeiten sie mit unseren Emotionen – ohne den Verstand zu Wort kommen zu lassen. Sie erlauben uns, ja sie unterstützen uns dabei, einzutauchen, zu fühlen, zu durchleben und sie halten dabei unsere Hand und die Fackel hoch, damit wir den Weg nicht aus den Augen verlieren und am Ende geklärt, gereinigt und transformiert wieder auftauchen können. Sie öffnen unser Neues Bewusstsein – das Bewusstsein, dass WIR alleine es in der Hand haben, dass es UNSERE Entscheidung und Verantwortung ist, diesen neuen Weg zu beschreiten.

Die Öle laden uns ein, in uns hinein zu tauchen, die Reise nach Innen und nicht mehr (bzw. erst später) nach Oben anzutreten; Hilfe und kraftvolle Begleitung in ihnen und in uns selbst zu ent-decken und so das Licht unseres wert-vollen Seins. Es geht um Verantwortung, es geht darum, die Themen nicht mehr abzugeben nach Außen, nach Oben, sondern in uns selbst die Quelle und den Ursprung all dessen, was uns umgibt und was uns im Leben widerfährt zu finden und anzunehmen.

Die Welt der Naturwesen, der Meister, der Engel, der Elohim und gar der Schöpferquelle wohnt diesem Prozess bei – und glaubt mir, sie feiern uns, sie feiern jeden Schritt, den wir in unsere eigenen Abgründe und Dunkelheit gehen und auch sie lassen ihr Licht und ihre Kraft auf uns scheinen. Aber der Weg beginnt in uns und mit der Entscheidung für uns – es ist EIN NEUES BEWUSSTSEIN. Ich bin Deine Begleiterin, kann Dich zu den Ölen und mit den Ölen führen – ich bringe Dich an den Start des Weges der Reise zu Dir selbst … und Du wirst ihn mit Bravour beschreiten!!!

*siehe auch www.lichtjuwelen.de


Du möchtest mehr über die ätherischen Ölen erfahren?

Dann melde Dich jetzt zu meinem Kurs “Ein neues Bewusstsein. Release. Rise. Radiate.” an und ich werde Dich auf diesem Teil Deines Weges begleiten.

Dich ewartet ein 20-tägiger Onlinekurs mit persönlichem Einzelcoaching, Live Zoom Sessions, täglichem Videomaterial, gebundenem Workbook und vielem mehr.

Mehr Informationen zum Kurs

Transformation - Ein Weg des Wandels

SPIRITUALITY

Transformation - Ein Weg des Wandels

Transformation bedeutet grundlegend einfach nur Wandel. Aber stecken nicht mehrere Phasen hinter einem Wandel und braucht es nicht immer wieder Unterstützung auf diesem Weg?

Wir alle gehen durch absolut besondere Zeiten und die Energien sind ganz, ganz eigene und sehr intensive. Vielleicht denkst Du Dir, dass wir nun schon seit vielen Jahren durch diese „besonderen“ Prozesse gehen, doch es ist tatsächlich so, dass sie sich potenzieren, intensivieren und verstärkt werden durch die kosmischen Energien, die fließen und wir im Moment einen neuen Höhepunkt erreicht haben.

Transformation

Transformation ist das große Schlagwort. Und dieser Prozess ist uns nicht neu, heißt, diese Wege der Veränderung beschreiten wir schon lange und dennoch sind sie ganz neu. Wir lassen derzeit vieles hinter uns, da wir erkennen, es dient uns nicht mehr. Unser Planet befindet sich seit 1989 im Aufstiegsprozess und dieser hat mehr und mehr an Fahrt aufgenommen. Es ist ein wenig, wie die Fahrt eines Schnellzuges: Auch er startet langsam, nimmt an Fahrt auf und wird immer schneller und schneller. Die Materie braucht ihre Zeit, um „mitzukommen“.  In den vergangenen 2 Jahren hat er ein unfassbares Tempo aufgenommen und unser Körper-Energie-System hat schon einiges zu tun, um dranzubleiben. Doch – und das ist die gute Nachricht – wir hatten Gelegenheit, zu trainieren und erleben gerade, dass wir das Unvorstellbare schaffen, dass es uns gelingt, mitzugehen. Mit kommt es ein wenig vor, wie die „Krönung“ dieses über lange Jahre wirkenden Prozesses.

Was nun bedeutet Transformation konkret?

  1. Auflösen alter Glaubensmuster und Denkmuster
  2. Auflösen von Verhaltensmustern
  3. Auflösen (ur)alter (Ver)Bindungen
  4. Loslassen alter Körper-Programmierungen
  5. Erweiterung unserer DNS

Informationen aus der Schöpferquelle

Viele Jahre haben wir uns geübt darin, hoch schwingende Energien aufzunehmen und auch zu integrieren und nun sind wir soweit, dass Informationen direkt aus der Schöpferquelle zu uns fließen können und wir auch in der Lage sind, sie anzunehmen und zu verarbeiten (Siehe Channeling von Sandra Lau vom 15. August 2022). Sie fließen als Lichtcodes zu uns und, da wir ja aus Licht bestehen, stoßen sie Veränderungs- und Erweiterungsprozesse in uns an. Altes kann sich lösen und es wird Platz für Neues geschaffen.

Neubeginn

Wir verändern uns, wir erweitern uns, wir lassen los und damit ist ein Neubeginn eingeläutet. Abgesehen davon, dass jeder Tag, jede Entscheidung einen Neubeginn bedeutet ist es dennoch so, dass mit all den einfließenden Energien und Informationen etwas ganz, ganz Neues möglich ist: Die bewusste Entscheidung, sich selbst neu zu erfinden; das bewusste Loslassen alter Muster, die einfach nicht mehr dienlich sind. Nehmen wir als Beispiel das Thema „Angst zu versagen“. Es ist ein altes Thema, das viele von uns kennen – haben wir nicht alle in früheren Inkarnationen Entscheidungen getroffen und Handlungen vollzogen, die kein gutes Ende nahmen? Sei es als Herrscher, der, obwohl er das allerbeste für sein Volk wollte, eine fatale falsche Entscheidung traf und er großen Schaden verursachte. Sei es als General, der seine Truppen in die vermeintlich richtige Richtung schickte und damit in den Tod. Sei es als Lehrer und Forscher, der Entdeckungen machte, die nicht gewünscht waren und ihn seinen Ruf und vielleicht sein Leben gekostet haben. Aus all diesen Erfahrungen folgte ein Satz, der so anfing: „Nie wieder werde ich …“

Und so haben wir Leben um Leben verbracht und waren gebremst durch diese Selbst-Bindung, als wir damals einen Teil unserer kreativen, leuchtenden, inspirierten Seele in Fesseln schlugen, damit nicht noch einmal das gleiche Drama passiert. Und egal, wie sehr wir uns bemüht haben, es hat keinen wirklichen Erfolg mehr gegeben. Immer nur so ein bisschen, dass man sich über Wasser halten kann – aber die Gefahr, erfolgreich zu sein, war so groß (aus der alten Erfahrung heraus) und die Selbst-Bindung so kraftvoll, dass es nie wirklich über ein bestimmtes Maß hinausging.

Entscheidung zur Freiheit

Nun ist die Zeit gekommen, dass uns das hindernde Thema, bzw. in diesem Fall die Selbst-Bindung bewusst wird. Wir haben schon viele Male an dem Thema Erfolg gearbeitet, viele verschiedene Methoden eingesetzt und viele, viele neue Erkenntnisse zu dem Thema gewonnen. Doch nun kommt der Tag der Entscheidung, an dem sozusagen all das bereits Transformierte, all das bereits Erlöste sich zu einem großen Bild zusammenfügt und man plötzlich erkennen kann, was denn dahinter liegt, was denn die zugrunde liegende Ursache ist. Die neuen Lichtcodes beschleunigen und intensivieren diese Prozesse ungemein.

Und nun ist die Zeit, sich zu entscheiden, ob denn nun dieses Alte endlich wirklich gehen darf, ob ich mir selbst die Erlaubnis gebe, diese (Selbst)Bindungen aufzulösen. Wir sind gerade sehr eingeladen, alte, nicht mehr dienliche Bindungen aufzugeben und dazu gehören auch diese, die wir uns selbst auferlegt haben: Die Fesseln, in die wir selbst unser strahlendes Sein gelegt haben und die verhindert haben, dass das herrliche, große Licht, das wird sind, aus uns herausstrahlt, die Menschen beglückt und ihnen als Leuchtturm dient.  Wir haben es jetzt in der Hand, frei zu sein. Frei, endlich das zu sein, was wir in Wahrheit sind und schon immer waren – es bedarf dazu keiner „Arbeit“, vielmehr ist es die Erlaubnis, die wir selbst geben. Die Erlaubnis, das zu sein, was wir schon immer waren: Licht – Liebe – Göttlichkeit

Die eigene Kraft erkennen

Mehr und mehr dürfen wir erkennen, dass alles Wissen, alle Werkzeuge und auch alle Verantwortung IN UNS SELBST liegt. Gerne können wir helfende Begleitung in den Prozessen in Anspruch nehmen – aber bitte, sei Dir klar: Die ENTSCHEIDUNG triffst nur Du, die ERLAUBNIS kannst nur Du geben! Du BIST Dein eigener Meister. Die Kraft, die Verantwortung und das Potential liegt in Dir und Du alleine kannst entscheiden, aus der Angst herauszutreten und das Neue zu beginnen.

Ätherische Essenzen in der Energiearbeit und ein Neues Bewusstsein

Dazu noch ein kleiner Teil meiner Geschichte:

Vielleicht hast Du Dich gefragt, warum in dieser spirituellen Akademie ätherische Essenzen (von doTerra) zum Einsatz kommen. Vielleicht denkst Du Dir, dass das doch gar nicht zusammenpasst. Auch ich habe mich das lange gefragt und gerungen um den „Schlüssel“ – wie das möglich sein kann.

Mein Verstand hat es nicht geglaubt, obwohl mein Höheres Selbst mir sehr schnell zu verstehen gegeben hatte, dass genau dies der Neue Weg ist, mit dem ich selbst NEUE DIMENSIONEN DES BEWUSSTSEINS erlangen kann und damit auch andere auf diesem Weg begleiten darf. Mein Verstand konnte die Körperlichkeit, die Materialität einer Flasche Öl nicht integrieren und zusammenbringen mit den hohen Schwingungen der Geistigen Welt.

Gottseidank hatten die Wesen der Öle Geduld mit mir. Sehr liebevoll haben sie Altes in mir aufgelöst, mir Neues gezeigt und mich Neues fühlen und erleben lassen. Sie haben mir gezeigt, dass sie als goldene Brücke dienen, um unseren Körper zu den hohen Schwingungen zu bringen.

 

Auf diesem Weg der Transformation, in dieser so ganz besonderen Zeit auf diesem Planeten schenken uns die Öle eine Begleitung, um endlich unseren Körper mitzunehmen, um die hohen Schwingungen auch in unseren Körper zu integrieren und wirklich ins Licht aufsteigen zu können, ohne „allem Weltlichen entsagen“ zu müssen. Doch dazu im nächsten Beitrag mehr.

Ich wünsche Dir eine kraftvolle Zeit und sende Dir Licht

Katja


Du möchtest in Deinen eigenen Transformationsprozess gehen?

Dann melde Dich jetzt zu meinem Kurs “Ein neues Bewusstsein. Release. Rise. Radiate.” an und ich werde Dich auf diesem Teil Deines Weges begleiten.

Dich ewartet ein 20-tägiger Onlinekurs mit persönlichem Einzelcoaching, Live Zoom Sessions, täglichem Videomaterial, gebundenem Workbook und vielem mehr.

Mehr Informationen zum Kurs